Trickbetrüger leider erfolgreich

30.000 Euro Jackpot - "Gewinner" aus Waldkraiburg tappt in die Falle

Waldkraiburg - "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben 30.000 Euro gewonnen"... Diesen Anruf bekam ein Mann von Eurolotto. Doch er freute sich zu früh:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Freitag, den 9. August erhielt ein 57-jähriger Waldkraiburger einen fingierten Anruf von Eurolotto, bei dem ihm mitteteilt wurde, dass er knapp 30.000 Euro gewonnen hätte. Es würde sich in den nächsten Stunden eine Logistikfirma melden, um mit ihm die Übergabe des Geldes zu besprechen. Diese „Logistikfirma“ teilte dem Geschädigten mit, dass er lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 950 Euro in Form von Steam-Karten kaufen müsse, damit ihm das Geld überbracht werden könne. Nachdem der Geschädigte diese Karten gekauft und die Codes telefonisch übermittelt hatte, kam weder eine weitere Mitteilung von Seiten der Lotterie, noch der vermeintliche Gewinn.

Die PI Waldkraiburg darf aufgrund des jüngsten Falles erneut darauf hinweisen, dass bei vermeintlichen Geldgewinnen, insbesondere bei Forderungen durch das „Gewinnspielunternehmen“,die im Vorfeld Geld für eine Übergabe oder ähnliches verlangen, immer Trickbetrüger dahinter stecken. Lassen Sie sich also nicht von der Verlockung eines Gewinnes täuschen und melden Sie solche Vorfälle bei Ihrer Polizeidienststelle.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT