Unfall-Bilanz nach Schneechaos

+

Waldkraiburg - Die Polizei Waldkraiburg zieht nach dem Schneechaos im Februar eine Bilanz der zahlreichen Unfälle.

Im vergangenen Monat wurden bei der PI Waldkraiburg insgesamt 73 Verkehrsunfälle registriert. Zum Vergleich: im letzten Jahr waren es nur 62 Unfälle. Bei den häufigsten Verkehrsunfällen handelte es sich um Kleinunfälle. Von den insgesamt 49 Kleinunfällen waren 16 durch Wild verursacht worden. Bei 18 Unfällen wurden Sachschäden oder schwerwiegende Verstöße verzeichnet. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt.

Die häufigsten Unfallursachen waren Fehler beim Abbiegen und Rückwärtsfahren, Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit und falsche Straßenbenutzung. Dazu gehören beispielsweise der Verstoß gegen das Rechtsfahrverbot oder das vorschriftswidrige Benutzen des Seitenstreifen.

Aufgrund dieser Bilanz wird die Polizei Waldkraiburg im März verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Weiter registrierte die PI Waldkraiburg 14 Fälle von Fahrerflucht, wobei mittlerweile zwei Verursacher ermittelt werden konnten. Insgesamt wurden im Februar 472 Verkehrsteilnehmer kontrolliert, wovon 227 sich einem Alkoholtest unterzogen. Hierbei musste bei sieben Personen zusätzlich eine Blutentnahme angeordnet werden.

Pressemitteilung der PI Waldkraiburg

Winterchaos in Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser