Initiative ,,Bürger schützen Bürger‘‘

Polizei sucht couragierte Bürger zur Verstärkung der Sicherheitswacht Waldkraiburg       

Die Sicherheitswacht ist aus dem Waldkraiburger Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Mal auf der Berliner Straße, mal in einem der städtischen Parks oder beim Stadtfest: Man kennt die Sicherheitswacht, die regelmäßig in Zweierteams in der Stadt seit 5. Juli 2017 auf Streife geht.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Waldkraiburg – Wer Fragen oder ein Anliegen hat, für den haben die Mitglieder ein offenes Ohr. Da sich der Mitgliederstand altersbedingt und aus persönlichen Gründen mittlerweile auf 10 Aktive reduziert hat, soll nun Nachersatz ausgebildet werden, bzw. der Mitgliederstand erhöht werden. Die Polizei Waldkraiburg wendet sich deshalb an couragierte Bürger, die ehrenamtlich als „verlängerter Arm der Polizei“ im öffentlichen Raum zur Stärkung der „öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ beitragen wollen. Um die sichtbare Präsenz der Sicherheitswacht weiter zu verbessern ist eine personelle Stärkung herzlich willkommen.

Georg Deibl, Leiter der Polizeiinspektion Waldkraiburg: „Ich appelliere an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in unserem Dienstbereich sich am ‚Erfolgsmodell ehrenamtlichen Engagements` nach dem Konzept ‚Bürger schützen Bürger‘ aktiv zu beteiligen. Ich kann Ihnen eine interessante Tätigkeit in einem funktionierenden Team versprechen.“

Bewerbungsvoraussetzungen

In die Sicherheitswacht können Frauen und Männer aufgenommen werden, die mindestens 18 Jahre und höchstens 62 Jahre alt sind. Natürlich können sowohl deutsche als auch ausländische Staatsangehörige eingesetzt werden. Durch Vorlage eines Zeugnisses ist eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachzuweisen. Körperlich muss man den Anforderungen des Außendienstes gewachsen sein und eine 40stündige Ausbildung absolvieren. Auch Bürger der näheren Umgebung können der Sicherheitswacht Waldkraiburg beitreten. Interessierte können sich 4 Wochen bewerben.

Wann geht`s los?

Bewerbungen werden ab sofort entgegen genommen. Der Ausbildungsstart steht noch nicht genau fest. Die Ausbildung soll zusammen mit der Polizei Altötting, Mühldorf und Burghausen durchgeführt werden. In Altötting wird eine neue Sicherheitswacht eingerichtet, in Mühldorf und Burghausen wird ebenfalls Nachersatz gebraucht. Wer an diesen Standorten Interesse an der Sicherheitswacht hat, kann sich auch dort bewerben.

Wo kann man sich bewerben?

Wer Interesse an einer Tätigkeit in der Sicherheitswacht Waldkraiburg hat, bewirbt sich schriftlich oder persönlich bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg, Ratiborer Str. 2, 84478 Waldkraiburg, 08638/9447-0 oder online unter der Email-Adresse pp-obs.waldkraiburg.pi@polizei.bayern.de
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite http://www.polizei.bayern.de/wir/sicherheitswacht

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa

Kommentare