Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Werkfeuerwehr stoppt Austritt

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Mehrere Verletzte

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Mehrere Verletzte

Fuhr trotz Alkoholkonsum mit dem Auto

Betrunkener Waldkraiburger (52) wehrt sich gegen Polizisten und beleidigt diese

Nicht mehr fahrtüchtig war am Dienstag (14. Juni) ein Mann (52) aus Waldkraiburg. Dennoch fuhr er mit dem Auto nach Hause. Letzten Endes stand die Polizei vor seiner Tür.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Waldkraiburg - Am Dienstag (14. Juni) konnte gegen 20.55 Uhr ein Zeuge beobachten, wie ein 52-jähriger Waldkraiburger mit seinem Auto ein Fahrzeug touchierte, anschließend parkte und sich in seine Wohnung entfernte, ohne seiner Pflicht als Unfallverursacher nachzukommen.

Der 52-Jährige wurde daraufhin durch die Streifenbesatzung in seiner Wohnung angetroffen und zeigte deutliche, alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Da er einen freiwilligen Alkoholtest verweigerte, wurde auf staatsanwaltschaftliche Weisung eine Blutentnahme angeordnet.

Mit dieser Maßnahme zeigte sich der Mann äußerst unzufrieden, leistete aktiven Widerstand, ging auf einen der eingesetzten Beamten los und beleidigte die Beamten mehrmals mit diversen Schimpfwörtern. Der entstandene Sachschaden durch den Unfall beträgt ca. 2.000 Euro. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen einer Vielzahl von Delikten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare