Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Bayern mobil – sicher ans Ziel“

Polizei Waldkraiburg stoppt Mann auf „Hoverboard“ in der Von-der-Tann-Straße

Im Monat Mai setzt die Polizei ihren Kontrollschwerpunkt auf ungeschützte Verkehrsteilnehmer. In diesem Zusammenhang musste die Polizei einem 45-jährigen Waldkraiburger die Fahrt mit seinem Hoverboard unterbinden.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Waldkraiburg - Der Mann war mit seinem „Mini Segway“, welches über keine Lenkstange verfügt und nur durch Gewichtsverlagerung gesteuert wird, in der Von-der-Tann-Straße angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Dabei stellten die Beamten der Polizei fest, dass das Board mind. 15 km/h erreichen kann.

Die Polizei Waldkraiburg informiert:

Hoverboards dürfen nur im „abgegrenzten nichtöffentlichen Verkehr“ bewegt werden – also beispielsweise auf abgetrennten oder abgesperrten Innenhöfen oder der Terrasse. Der Grund: Fortbewegungsmittel, die „bauartbedingt“, also ohne eigene körperliche Anstrengung, schneller als 6 km/h fahren können, benötigen einen Sitz, einen Lenker, Bremsen, Beleuchtung und einen Spiegel. All das haben Hoverboards und E-Scateboards nicht, sie sind aber schneller als 6 km/h. Deshalb ist die Nutzung auf öffentlichen Wegen und Straßen nicht erlaubt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner

Kommentare