Mann setzt sich gegen Waldkraiburger Polizei zur Wehr

Verdächtiger verweigert Drogentest vehement

Waldkraiburg - Die Polizei ist in der Nacht auf Mittwoch auf einen Autofahrer aufmerksam geworden, der sich verdächtig verhielt. Gegen einen Drogentest setzte sich der Mann heftig zur Wehr.

Am 25. November gegen 0.08 Uhr, fiel der Polizeistreife der Polizeiinspektion Waldkraiburg ein Auto mit einem männlichen Insassen auf, der sich verdächtig verhielt. Als der Fahrer den Polizeidienstwagen auf Höhe der Berliner Straße erblickte, wurde das Fahrzeug unverzüglich Nähe eines Altenheims in der Riesengebirgsstraße abgestellt und zu Fuß das Weite gesucht. 

Die Polizeibeamten konnten den 41-jährigen Ampfinger jedoch schnell aufgreifen und führten zuerst einen Alkoholtest durch, der negativ verlief.Jedoch wies der Mann drogentypische Ausfallerscheinungen auf, somit wurde ihm ein freiwilliger Drogenschnelltest angeboten. Dieser wurde vehement verweigert, somit wurde vom Staatsanwalt eine Blutentnahme angeordnet. 

Der Mann wurde in das Krankenhaus Mühldorf gebracht, wobei er gleich klar stellte, dass eine Blutentnahme bei ihm nur mit Gewalt durchführbar sei. Da der Ampfinger heftige Gegenwehr leistete und flüchten wollte, wurde eine zusätzliche Streife der Polizeiinspektion Mühldorf angefordert und durch Fixierung des Mannes schlussendlich die benötigte Blutentnahme vollzogen. 

Danach wurde der Mann in die Obhut seiner Ehefrau übergeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser