Räuber und Gendarm in Waldkraiburg

Allgemeine Verkehrskontrolle artet aus - Motorradfahrer flüchtet

Waldkraiburg - Als die Polizei eine Verkehrskontrolle bei einem Motorradfahrer durchführen wollte, flüchtete dieser. Bei einer Befragung des Geflohenen konnten noch weitere Straftaten festgestellt werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 18. August, versuchte eine Streife der Polizei Waldkraiburg eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem Motorradfahrer durchzuführen. Dieser entzog sich durch Flucht der Kontrolle und konnte auch durch die unmittelbare Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Zufälligerweise entdeckte nun die Streife vom Dienstag, den 20. August, genau dieses Krad vor einem Wohnhaus geparkt. 

Hierzu befragte Zeugen konnten den Fahrer des Motorrads benennen, welcher auch in seiner Wohnung angetroffen wurde. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, war nicht nur das verwendete Kennzeichen gestohlen, sondern auch der Fahrer, ein 30-jähriger Waldkraiburger konnte das Eigentum an dem Motorrad nicht nachweisen

Auf der Dienststelle angekommen wurde durch die Sachfahndung bestätigt, dass das Motorrad als gestohlen gemeldet war. Der Beschuldigte gab im Rahmen seiner Vernehmung an, dass er noch mindestens zwei weitere Kennzeichen, dafür aber keinen Führerschein besitze, woraufhin durch die Staatsanwaltschaft der Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung erwirkt wurde

Bei der durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten die eingesetzten Beamten zwar nicht die Kennzeichen ausfindig machen, allerdings wurden Betäubungsmittel sichergestellt. Zum krönenden Abschluss wollte der Mann wohl noch seinem Ärger Luft machen und trat beim Verlassen der Dienststelle das Fenster im Eingangsbereich ein. Der 30-Jährige flüchtete daraufhin sofort aus dem Gebäude. Gegen den Mann wird nun wegen einer Vielzahl von Straftaten Anzeige erstattet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT