Kuriose Unfallfahrt in Waldkraiburg

Spur der Verwüstung: Mit zwei platten Reifen und 1,5 Promille von Polizei gestoppt

Polizei
+
Symbolbild

Am Sonntag, den 24. Januar, richtete ein 26-jähriger Waldkraiburger auf seiner Fahrt unter starkem Alkoholeinfluss einen größeren Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an.

Die Mitteilung im Wortlaut:


Waldkraiburg/Pürten - Am Sonntag, gegen 15 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen VW Golf-Fahrer, welcher in Pürten in eine Leitplanke fuhr. Dieser riss sein Fahrzeug herum und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dadurch mussten andere Verkehrsteilnehmer abbremsen. Der Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Waldkraiburg fort, obwohl ein Vorderreifen die Luft verlor. Seine Fahrt ging weiter über die Staatsstraße auf die Berliner Straße. An der Kreuzung Gablonzer Straße/Kirchenstraße verlor der VW Fahrer abermals die Kontrolle über sein Fahrzeug und schrammte in eine Hecke.

Sein Golf wurde dadurch erheblich beschädigt und zog sich einen weiteren Platten zu. Trotz der Beschädigungen des Fahrzeugs und zwei kaputten Reifen fuhr der Mann weiter, ohne anzuhalten. Die von mehreren Zeugen alarmierte Polizei konnte den Verursacher schließlich in der Reichenberger Straße feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab für den 26-jährigen Waldkraiburger einen Wert von über 1,5 Promille. Der Mann wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.


Die Polizei Waldkraiburg bittet Zeugen, die durch die Alkoholfahrt des 26-Jährigen in Pürten gefährdet wurden, bzw. Angaben dazu machen könne, sich bei der Polizei Waldkraiburg unter Tel.: 08638 94470 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Kommentare