In Asylunterkunft in Waldkraiburg

Bei Kontrolle ausgerastet und geflohen

Waldkraiburg - Wegen einer Kontrolle wird ein Asylbewerber überaus wütend. Nachdem er einen Sicherheitsdienst angegriffen hatte, konnte ihn erst die Polizei stoppen.

Am Abend des 21. November kam es in der Asylbewerberunterkunft am Neisseweg zu einer Auseinandersetzung mit einem 30-jährigen Asylbewerber aus Nigeria. Der Mann hätte sich am Eingang der Unterkunft von den Security-Mitarbeitern einer Kontrolle unterziehen sollen.

Dies wollte er im alkoholisierten Zustand jedoch nicht, rastete aus und schlug um sich. Dabei verletzte er auch einen Security-Mitarbeiter.

Anschließend lief er weg, konnte aber durch die herbeigerufene Polizeistreife in der Nähe der Erstaufnahmeeinrichtung aufgegriffen und zur Polizeiinspektion Waldkraiburg gebracht werden. Er leistete dort weiterhin Widerstand.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen hohen Promillewert. Der Asylbewerber verbrachte die Nacht in der Zelle und muss sich jetzt wegen mehrere Delikte verantworten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser