Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Geschwindigkeitsmessungen in Waldkraiburg

Waldkraiburg - Die Polizei in Waldkraiburg führte am Donnerstag, den 30. Januar, in der Zeit zwischen 12.15 Uhr und 13.45 Uhr eine Lasermessung durch. Bei der Geschwindigkeitskontrolle auf der Staatsstraße Höhe Tannet in Fahrtrichtung Kraiburg a. Inn, hielten sich neun Verkehrsteilnehmer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h.

Acht davon wurden gebührenpflichtig verwarnt. Bei einem PKW-Lenker kam es zur Anzeige – er war mit 75 km/h gemessen worden. Eine weitere Lasermessung fand am Samstag, den 1. Febraur statt. Zwischen 12.15 Uhr und 13.45 Uhr wurde innerorts in der Daimlerstraße in Fahrtrichtung Innenstadt die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer gemessen. Sechs PKW-Lenker mussten gebührenpflichtig verwarnt werden. Am Eiligsten hatte es ein Verkehrsteilnehmer, der mit 68 km/h durch die geschlossene Ortschaft fuhr.


Die Polizeibeamten verlegten dann die Lasermessung in die Von-der-Tann-Straße in Richtung Stadtauswärts. In der Zeit zwischen 13.45 Uhr und 15.15 Uhr hielt sich ein PKW-Lenker nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h. Er war mit 65 km/h durch die Messung gefahren. Auch hier erfolgte eine gebührenpflichtige Verwarnung.

Am Sonntag, zwischen 9 Uhr und 10.35 Uhr, führte die Polizei Waldkraiburg eine Lasermessung in Jettenbach durch. In Fahrtrichtung Waldkraiburg mussten zwei Autofahrer gebührenpflichtig verwarnt werden, die sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h hielten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare