+++ Eilmeldung +++

Mord im U-Boot

Dänischer Erfinder Madsen zu lebenslanger Haft verurteilt

Dänischer Erfinder Madsen zu lebenslanger Haft verurteilt

Mehr als 2.600 Fahrzeuge überprüft

Geschwindigkeitsmessungen im Raum Waldkraiburg

Waldkraiburg - Mehrere Geschwindigkeitsmessungen wurden im Laufe der Woche durch die Polizei durchgeführt. Dabei mussten einige Autofahrer verwarnt werden.

Lasermessungen am 22. Januar in Gras am Inn

In der Zeit von 21.15 - 22.20 Uhr, wurde auf der Bahnhofstraße eine Lasermessung durchgeführt. Hier darf 50 km/h gefahren werden. Ein Fahrzeuglenker war zu schnell unterwegs und wurde verwarnt.

Von 23.10 bis 00.30 Uhr wurde inTaufkirchen/Weiß eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hier fuhren alle Fahrzeuge nach Vorschrift.

Lasermessungen am 24. Januar in Aschau und Gras am Inn

In der Zeit von 11.10 - 12.15 Uhr, wurde auf der Hauptstraße eine Lasermessung durchgeführt. Nur ein Fahrer war zu schnell unterwegs und wurde verwarnt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h.

Des Weiteren wurde von 13.10 bis 14.20 Uhr, auf der MÜ 19 bei Gars a.Inn, in Fahrtrichtung Mittergars/Umspannwerk, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hier darf 80 km/ gefahren werden. Zwei Autofahrer waren zu schnell unterwegs und mussten verwarnt werden.

Eine Radarmessung wurde von 11 bis 13 Uhr, in der Franz-Liszt-Straße durchgeführt.Hier darf zu den Schulzeiten nur 30 km/h gefahren werden. Nur ein Fahrzeugfahrer war zu schnell unterwegs und wurde verwarnt.

Weiter wurde von 13.15 - 17.45 Uhr, an der St 2091, in Fahrtrichtung Kraiburg eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. In dieser Zeit war ein Durchlauf von 2613 Fahrzeugen. Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt 50 km/h. Insgesamt waren 18 Fahrzeuglenker zu schnell und wurden verwarnt. Kein Fahrer war mit einer Geschwindigkeit im Anzeigenbereich unterwegs.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser