Am 17. August in Waldkraiburg

Ducati-Fahrer (22) fährt betrunken gegen Zaunpfosten - Schwere Verletzungen

Waldkraiburg - Ein 22-Jähriger war am Montag, 17. August, auf seiner Ducati unterwegs und übersah dabei, vermutlich aufgrund erheblicher Alkoholisierung, eine Straßensperre. Um dieser doch noch ausweichen zu können, kam der Fahrer links von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen betonierten Zaunpfosten.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Montag, den 17. August, befuhr ein 22-jähriger Waldkraiburger gegen 23.50 Uhr mit seiner Ducati die Prießnitzstraße in Waldkraiburg. Dabei übersah er – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit sowie der erheblichen Alkoholisierung – die auf Höhe der Abzweigung zur Max-Planck-Straße befindliche Straßensperre.

Beim Versuch, dieser Straßensperre auszuweichen, kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem betonierten Zaunpfosten. Der verunfallte Schüler kam im Garten des Anwesens schwer verletzt zum Liegen, war aber ansprechbar. Es war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar.


Der junge Mann wurde mit dem Rettungswagen zur Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht. An dem Krad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Fremdschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg.

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Kommentare