Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weiterer Vorfall an Gotteshaus bei Waldkraiburg

Abermals Fenster an Christkönigkirche eingeworfen: Polizei tappt weiter im Dunkeln

Am 30. Mai wurde der Polizei gemeldet, dass bei der Christkönigkirche in Waldkraiburg ein Buntglasfenster zerbrochen wurde. Da es bis jetzt keine Hinweise zu den Tätern gibt, bittet die Polizeiinspektion Waldkraiburg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Update, 4. Juni, 11.44 Uhr - Erneuter Vorfall

Bereits am 30. Mai wurde durch die Polizei Waldkraiburg eine Sachbeschädigung – ein eingeworfenes Buntglasfenster der Kirche – aufgenommen. Nun wurde am Mittwoch (02. Juni) erneut festgestellt, dass dieses Mal vier Buntglaselemente der Kirche eingeworfen wurden. Im Innenraum der Kirche wurden zahlreiche Steine aufgefunden. Der Sachschaden beträgt circa 1.000 Euro. Wer kann Hinweise oder verdächtige Wahrnehmungen für die Zeit von Dienstag. (01. Juni) 8 Uhr, bis Mittwoch (2. Juni, 6.45 Uhr, mitteilen? Die Polizei Waldkraiburg ist unter der Telefonnummer 08638/9447-0 erreichbar.

Erstmeldung, 31. Mai, 12 Uhr

Die Mitteilung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Am Sonntag, den 30. Mai, stellte gegen 8.15 Uhr ein 56-jähriger Mann aus Aschau am Inn fest, dass bei der Christkönigkirche in der Karlsbader Straße in Waldkraiburg ein Buntglasfenster eingeworfen wurde. Im Moment gibt es keinerlei Hinweise auf einen Verursacher.

Deshalb bittet die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter der 08638/9447-0 um Mitteilungen aus der Bevölkerung, wenn es Hinweise auf den oder die Täter gibt, die hier für den Vorfall verantwortlich sein können. Der Tatzeitraum war von Samstag, den 29. Mai, 19 Uhr, bis Sonntag, 30. Mai, 8.15 Uhr. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 3.000 Euro beziffert.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch

Kommentare