Am Freitagnachmittag in Waldkraiburg

Betrunkener Autofahrer (38) verursacht Unfall mit mehreren Beteiligten

Ein 38-Jähriger verursachte am Freitagnachmittag (5. Februar) einen Verkehrsunfall in Waldkraiburg. Bei der Unfallaufnahme konnten die Beamten starken Alkoholgeruch wahrnehmen.

Die Mitteilung im Wortlaut:


Am Freitag, den 5. Februar um circa 15 Uhr fuhr ein 38-Jähriger Waldkraiburger mit seinem Auto vom Parkplatz eines Getränkemarktes, ohne auf den Verkehr zu achten, auf den Martin-Luther-Platz ein. Er rammte hierbei die rechte Fahrzeugfront von einem vorfahrtsberechtigten Pkw. Nach der Kollision fuhr der Mann zurück und es kam zu einer weiteren Kollision mit einem Auto, welcher hinter dem Unfallverursacher wartete.

Bei der Unfallaufnahme konnte starker Alkoholgeruch beim dem Unfallverursacher wahrgenommen werden, weshalb bei diesem ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Das Ergebnis lag weit über dem erlaubten Grenzwert. Der Führerschein des Fahrzeuglenkers wurde noch vor Ort sichergestellt. Zudem wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. Den 38-Jährigen erwarten nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und ein Entzug der Fahrerlaubnis.


Glücklicherweise wurde durch den Verkehrsunfall niemand verletzt. An allen Beteiligten Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Kommentare