Drogenfahrt in Waldkraiburg

Bekifft Auto gefahren - Wohnungsdurchsuchung fördert Interessantes zutage

Waldkraiburg - Eine Überraschung erlebten Polizeibeamte während der Kontrolle eines 21-jährigen Autofahrers. Der junge Mann wird sich nun unter anderem wegen Drogenhandels verantworten müssen.

Am 5. Dezember wurde gegen 23 Uhr ein 21-jähriger Waldkraiburger in der Tropschallee mit seinem Pkw einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen.

Dabei stellten die Polizeibeamten der PI Waldkraiburg drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv auf THC. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und das Auto verkehrssicher abgestellt. Da starker Marihuana Geruch wahrgenommen wurde, wurde das Auto durchsucht und im Rucksack zwei Tüten des Rauschgifts aufgefunden, sowie eine Digitalwaage und weitere Gerätschaften für den Konsum der Droge.

Anschließend wurde seine Wohnung durchsucht. Dort wurden mehrere Utensilien aufgefunden, die den Verdacht auf einen Handel mit Betäubungsmittel bestätigten. Ebenso wurden Patronen aufgefunden, die unter das Waffengesetz fallen. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Der Waldkraiburger muss sich nun wegen Fahren unter Drogeneinwirkung, illegaler Handel mit Cannabis und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser