Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Waldkraiburg zieht Autofahrer (73) aus dem Verkehr

Auslaufender Sprit verursacht hohen Sachschaden - Auch Feuerwehr im Einsatz

Waldkraiburg - Am Dienstag, den 5. November, hielt die Polizei den Wagen eines 73-Jährigen an. Das Auto verlor schon seit einer geraumen Zeit eine größere Menge Diesel.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Die Polizei in Waldkraiburg wurde am Dienstag, gegen 18.30 Uhr, darüber informiert, dass ein Auto, das am Ensdorfer Berg unterwegs ist, Flüssigkeit verliert. Aufgrund des Kennzeichens konnte der Fahrer ermittelt werden. 

Dieser gab an, auf seiner Fahrt beim Umspannwerk an einen Pfosten gefahren zu sein – das Auslaufen des Diesels habe er aber nicht bemerkt. Da aus dem mittlerweile geparkten Fahrzeug immer noch Kraftstoff auslief, wurde die Feuerwehr Grünthal verständigt

Diese pumpte das restliche Diesel aus dem Auto und band den ausgelaufenen Kraftstoff. Die Fahrstrecke, die der 73-Jährige Rentner zurücklegte, wurde kontrolliert. Auch hier musste die Feuerwehr den ausgelaufenen Betriebsstoff an einigen Stellen binden. Drei Fahrzeuge mit insgesamt 25 Mann hatte die Feuerwehr im Einsatz. Der Sachschaden liegt insgesamt bei circa 10.000 Euro.

Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare