Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz auf A94 bei Waldkraiburg

Riskante Ruhepause wird Lkw-Fahrer (60) zum Verhängnis

Polizei Kontrolle Symbolbild
+
Polizei Kontrolle Symbolbild

Am Dienstagabend (25. Oktober) stellte ein 60-jähriger Berufskraftfahrer seinen Lkw auf dem Seitenstreifen der A94 an der Anschlussstelle Waldkraiburg/Ampfing ab. Bei einer Kontrolle stellte die Autobahnpolizei noch weitere Vergehen fest.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Waldkraiburg/Ampfing - Am Dienstag wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf gegen 22.30 Uhr ein 60-jähriger Berufskraftfahrer aus Ungarn mit seinem Sattelzug einer Kontrolle unterzogen. Der Ungar hatte seinen Lkw verbotswidrig auf dem Seitenstreifen der Autobahn geparkt, um hier seine Ruhezeit zu verbringen.

Bei der Kontrolle stellte sich ferner heraus, dass die Qualifikation als Berufskraftfahrer abgelaufen und nicht rechtzeitig erneuert worden war. Und auch die Sicherung der Ladung (Metallgestelle mit integrierten Abfüllbehältern auf dem Sattelauflieger) war völlig unzureichend. Der Ungar wurde wegen Verstoßes gegen das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und wegen Verstoßes gegen die Verhaltensvorschriften zur Anzeige gebracht. Damit verbunden war auch ein Bußgeld im mittleren dreistelligen Euro-Bereich.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Kommentare