Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in Waldkraiburg - Sachschaden geht in die Tausende

Alkoholisierter Autofahrer fährt bei Rot über Ampel und kracht gegen Bus - zwei Personen verletzt

Tausende Euro Sachschaden und zwei Verletzte: So lautet die Bilanz eines Unfalls in Waldkraiburg, bei dem ein Autofahrer das für ihn geltende Rotlicht missachtete.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Am Freitag (6. August), gegen 9.10 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Busfahrer mit seinem Kraftomnibus die Aussiger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zwischen der Aussiger Straße und der Graslitzer Straße zeigte die dortige Lichtzeichenanlage für ihn „grün“.

Zeitgleich befuhr ein 59-jähriger Waldkraiburger mit seinem Fahrzeug die Graslitzer Straße stadteinwärts. Der 59-jährige Waldkraiburger übersah das für ihn geltende Rotlicht und fuhr mit seiner Fahrzeugfront gegen die vordere linke Fahrzeugseite des Kraftomnibusses.

Schaden geht in die Tausende

Am Fahrzeug des Unfallverursachers wurde die Fahrzeugfront erheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Am Kraftomnibus wurde die linke vordere Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden am Omnibus beträgt zirka 5.000 Euro. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt.

Über 1,1 Promille im Blut

Während der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein Wert von über 1,1 Promille. Es wurde deshalb im Krankenhaus Mühldorf eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Auf seinen Führerschein wird er für einen längeren Zeitraum verzichten müssen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare