Randalierer zerlegt Wohnung der Familie

Waldkraiburg - Ein 22-jähriger Schüler hat so heftig in der Wohnung der Familie randaliert, dass die Polizei kommen musste. Für die Beamten wurde es dann auch noch ungemütlich.

Am 8. Mai wurde gegen 0.20 Uhr bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg mitgeteilt, dass soeben ein 22-jähriger Schüler aus Waldkraiburg zu Hause die Wohnung im betrunkenen Zustand demolierte und seine Familie wüst beschimpfte.

Beim Eintreffen der Polizei war der Störenfried jedoch bereits nicht mehr vor Ort. Da aber weitere Straftaten nicht auszuschließen waren, machte sich die eingesetzte Streife im Stadtgebiet auf die Suche nach dem Schüler.

Randalierer lag auf der Verkehrsinsel

Zur gleichen Zeit ging ein bei der Inspektion ein Anruf ein, dass eine Person auf einer Verkehrsinsel zwischen Waldkraiburg und Aschau liegen würde. Wie sich herausstellte, handelt es sich hierbei um den jungen Randalierer.

Er zeigte sich auch gegenüber den eingesetzten Beamten gleich von Anfang an sehr aggressiv. Zudem wurden die Beamten massiv beleidigt und bedroht. Dieses Verhalten legte der junge Mann auch nach seiner Gewahrsamnahme in der Arrestzelle nicht ab, sondern randalierte dort stundenlang weiter, wodurch an der Arrestzelle ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro entstand. Weiterhin setzte er auch seine verbalen Attacken gegenüber den Beamten fort.

Aufgrund des anhaltenden gemeingefährlichen Verhalten wurde er dann im zuständigen Bezirksklinikum vorläufig untergebracht. Weiterhin wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser