Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haftbefehl vollzogen

Plötzlich klickten im abgedunkelten Zimmer die Handschellen: Waldkraiburger (35) festgenommen

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe unter Hinzuziehung eines Diensthundeführers der Zentralen Einsatzdienste Traunstein einen gesuchten Straftäter dingfest machen.

Meldung im Wortlaut

Waldkraiburg - Gegen den Gesuchten 35-jährigen Waldkraiburger bestand ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelrecht. Der zu 50 Tagen Freiheitsstrafe verurteilte Straftäter staunte nicht schlecht, als am Abend des 18. November plötzlich die eingesetzten Beamten in seinem abgedunkelten Zimmer standen und die Handschellen klickten. Der sichtlich überraschte Mann wog sich allem Anschein nach in Sicherheit, da er davon ausging, sein abgedunkeltes Zimmer täusche die Beamten von außen über seine Anwesenheit hinweg.

Zudem reagierte keiner der Bewohner auf die Aufforderungen der Beamten, die Wohnungstüre zu öffnen. Nachdem jedoch Hinweise über den Aufenthalt in der Wohnung vorlagen, wurde durch den eingesetzten Diensthundeführer mit speziellen Kentnissen zur Wohnungsöffnung die Eingangstüre professionell, laut- sowie schadlos geöffnet und die Verhaftung konnte widerstandslos vollzogen werden. Der Verhaftete wurde zur Polizeiinspektion Waldkraiburg verbracht, von wo aus er am Morgen des Folgetages in eine zuständige Justizvollzugsanstallt überstellt wurde.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare