Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall mit verletzter Person

Erharting - Am Donnerstag gegen 20.30 Uhr fuhr eine 22-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Suzuki von einem Anwesen in Ödmühle weg und bog in die Staatsstraße 2092 ein.

Sie hatte dabei das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ zu beachten. Beim Einfahren übersah sie jedoch ein auf der bevorrechtigten Staatsstraße vom Frixinger Kreisel herkommendes Leichtkraftrad der Marke Honda, das von einem 16-Jährigen aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit in Richtung Stetten gelenkt wurde. Der Krad-Fahrer stieß frontal mit seinem Gefährt gegen das linke Seitenteil des einfahrenden Pkw und stürzte. Der junge Mann erlitt dabei eine Oberschenkelfraktur und kam mit dem BRK ins Krankenhaus. Die Suzuki-Fahrerin und ihre 19-jährige Beifahrerin waren angegurtet und blieben bei dem Unfall unverletzt.

Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 5000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt regnete es. Die Fahrerin räumte ein, den eingeschalteten Scheinwerfer des Krades erst im letzten Moment gesehen zu haben und dass sie daher nicht mehr habe abbremsen können.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser