Vorfahrt missachtet: 50.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Da ein 68-jähriger Mann die Vorfahrt eines anderen missachtete, prallten beide Fahrzeuge aufeinander. Der Gesamtschaden beträgt ca. 50.000 Euro.

Am Donnerstag gegen 10.15 Uhr befuhr ein 68-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Erharting mit einem VW mit Mühldorfer Kennzeichen die Bürgermeister-Hess-Straße von Rohrbach kommend in Richtung Mühldorf und wollte an der Kreuzung mit der Leisederstraße in diese nach links abbiegen. Dabei übersah er aber einen entgegenkommenden VW mit Altöttinger Kennzeichen, der von einem 46-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Haiming gelenkt wurde und der in Richtung Neumarkt-St. Veit unterwegs war.

Trotz eines sofortigen Bremsmanövers konnte der 46-Jährige einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden Fahrzeug nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der abbiegende VW einmal um die eigene Achse gedreht, prallte anschließend gegen eine Lichtzeichenanlage sowie ein davor aufgestelltes Warnzeichen und blieb dort stehen. Der entgegenkommende VW schleuderte nach dem Aufprall auf die Gegenfahrbahn und blieb dort stehen.

Beide Fahrzeug-Lenker waren angeschnallt und blieben bei dem Unfall unverletzt; der Gesamtsachschaden beträgt ca. 50.000 Euro.

Pressemeldung PI Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser