Verkehrsunfall bei Chiemgaustraße 

Vorfahrt genommen - zwei Personen in Altötting verletzt

Altötting - Am 3. Dezember, gegen 13 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich der Mühldorfer Straße zur Chiemgraustraße in Altötting ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Meldung im Wortlaut:

Die Ampelanlage der dortigen Kreuzung fiel aus und blinkte dahingehend Gelb. Aufgrund dessen galt somit die Verkehrsregelung anhand dortiger Verkehrszeichen.

Ein 63-Jähriger Fahrzeuglenker und dessen Ehefrau aus dem Landkreis München fuhren die Mühldorfer Straße stadtauswärts. Im Kreuzungbereich zur Chiemgaustraße übersah er hierbei das von rechts kommende vorfahrtsberechtigte Fahrzeug eines 21-Jährigen Fahrzeuglenkers aus dem Landkreis Augsburg.

Der 21-Jährige, sowie die Beifahrerin des Unfallverursachers wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und wurden im Kreiskrankenhaus Altötting behandelt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Altötting regelte den Verkehr und säuberte den Kreuzungsbereich.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT