Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte im Dauereinsatz

Vier Verletzte bei Unfallserie im Landkreis Altötting am Freitag

Die Polizeiinspektionen Altötting und Burghausen waren am Freitag bei einigen Unfällen im Landkreis gefordert. Vier Menschen wurden verletzt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Burghausen: Verkehrsunfall in der Burgkirchener Straße mit einer leicht verletzen Person

Am Freitag, gegen 14. Uhr, fuhr eine 61-jährige Burghauserin mit ihrem Toyota die Burgkirchener Straße in südlicher Richtung. Auf Höhe der Anton-Riemerschmid-Straße bog sie in diese nach links ein. Hierbei übersah sie eine 69-jährige Radfahrerin, welche die Burgkirchener Straße in nördlicher Richtung fuhr. Infolge des Zusammenstoßes stürzte die Radfahrerin über die Motorhaube auf die Fahrbahn. Hierbei zog sie sich ein größeres Hämatom und eine Platzwunde am Kopf zu. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Burghausen verbracht.

Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro und am Fahrrad von ca. 25 Euro.

Kirchweidach: Verkehrsunfall auf der Kreisstraße AÖ25 mit einer leicht verletzten Person

Am Freitag, gegen 6.24 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Tyrlachinger mit seinem Pkw von Tyrlaching kommend in Richtung Kirchweidach. Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam das Fahrzeug aus einer bislang unbekannten Ursache in schleudern, rutschte nach links von der Fahrbahn und überschlug sich. Der Pkw kam letztendlich wieder auf den Rädern zu stehen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Trostberg verbracht.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 4500 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzter Person in Emmerting

Am 21. Januar, gegen 23.05 Uhr fuhr eine 26-jährige Burgkirchenerin mit ihrem Audi in Emmerting auf der Knoglerstraße und missachtete an der Kreuzung zur Hauptstraße das Verkehrszeichen Vorfahrt achten. Dadurch kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einem 22-jährigen Garchinger, welcher mit seinem Kleintransporter Iveco bevorrechtigt die Kreuzung auf der Hauptstraße geradeaus überqueren wollte.

Die Unfallverursacherin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Altötting. Der Kleintransporterfahrer blieb unverletzt .Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro. Die Feuerwehr Emmerting war mit 17 Einsatzkräften vor Ort.

Verkehrsunfall mit verletzter Person in Altötting

Am 21. Januar, gegen 10.44 Uhr, fuhr eine 85-jährige Pleiskirchnerin mit ihrem Mazda in Altötting auf der Mühldorfer Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Bei der Gräberkreuzung wollte die Fahrzeuglenkerin dann nach links in die Chiemgauer Straße einbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die Pleiskirchnerin einen aus der Stadtmitte kommenden 71-jährigen Altöttinger, welcher mit seinem Pkw Volvo stadtauswärts fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es deshalb zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Altötting verbracht. Der Fahrer des Volvos blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen wurden jeweils die Stoßstangen beschädigt. Der Mazda war hierbei nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird bei beiden Fahrzeugen insgesamt auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall in Gendorf

Am 21. Januar, gegen 11.30 Uhr befuhr eine 62-jährige Burgkirchnerin mit ihrem Opel die Altgendorfer Straße in Fahrtrichtung Sportplatz. Im Kreuzungsbereich zum Eibenweg wollte die Unfallverursacherin nach rechts abbiegen, rutschte jedoch aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in den VW eines 86-jährigen Burgkirchners. Dieser befuhr mit seinem Auto den Eibenweg und wollte zunächst nach links in die Altgendorfer Straße einbiegen.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen wurde jeweils die Frontstoßstange eingedellt. Der Gesamtschaden wird hierbei auf ca. 1000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin erwartet nun ein Bußgeld.

Pressemitteilung Polizei Burghausen und Altötting

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Kommentare