Vier Arbeiter bei Verpuffung verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterneukirchen - In einer Chemiefabrik kam es am Freitag aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung. Herumfliegende Teile verletzten vier Mitarbeiter.

Am Freitag gegen 19.10 Uhr kam es im Werk Hart in einer Chemiefabrik aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung, wodurch vier Arbeiter, einer davon schwer, verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Vier Arbeiter im Alter von 24 bis 37 Jahren wurden durch herumfliegende Teile verletzt. Ein 35-jähriger Mitarbeiter erlitt etwas schwerere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Beschäftigten wurden vom werksinternen Sanitätsdienst sofort erstversorgt und anschließend durch den Notarzt und weitere Sanitätsdienste in ein Krankenhaus verbracht. Drei Personen konnten bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Ein Mitarbeiter muss noch stationär bleiben. Zwischenzeitlich hat die Kripo Traunstein die Ermittlungen zur Unglücksursache in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden aufgenommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser