Mann entgeht Haft: Der Verwandtschaft sei Dank!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Diese Kontrolle ging für einen 32-Jährigen nochmal gut aus! Seit 2013 bestand gegen ihn ein Haftbefehl - nur durch die Hilfe eines Verwandten entkam er einer Haftstrafe:

Die Burghauser Schleierfahnder hatten wieder einmal den richtigen Riecher: Bei einer Kontrolle an der B12 Höhe Marktl zogen sie einen Mercedes mit österreichischem Kennzeichen aus dem Verkehr.

Gegen den Fahrer, einen 32-Jährigen, in Österreich wohnhaften Deutschen, stand seit 2013 ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Landshut wegen Urkundenfälschung zur Vollstreckung offen.

Da die Höhe der Geldstrafe durchaus erheblich war, konnte der Verurteilte die erforderliche Summe dann auch nicht gleich vor Ort aufbringen. Erst nachdem ihn ein Verwandter dankenswerterweise das Geld vorstreckte, konnte er die Polizeidienststelle als freier Mann verlassen.

Die Alternative - 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe - wäre freilich noch wesentlich unangenehmer gewesen.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser