Unfallflucht am Mittwochvormittag in Altötting

Autofahrer ignoriert rote Ampel: Schüler (11) auf Fahrrad angefahren

Altötting - Am Mittwochvormittag kam es zu einen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem 11-jährigen Schüler auf seinem Fahrrad. Daraufhin floh der Autofahrer von der Unfallstelle.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am 2. Dezember, kam es um 7.40 Uhr in Altötting auf Höhe der Burghauser Straße 44 zu einer Verkehrsunfallflucht. Zu diesem Zeitpunkt wartete ein 11-jähriger Schüler bei der Fußgängerampel bis diese für ihn Grün zeigt und er die Burghauser Straße überqueren kann.

Als die Ampel für ihn Grün zeigte, trat er auf die Straße und ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr zum gleichen Zeitpunkt mit seinen roten Kleinwagen die Burghauser Straße in Richtung stadteinwärts. Dieser missachtete die rote Ampel und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrrad des Jungen und dem Auto.


Der Junge blieb unverletzt, durch den Zusammenstoß wurde der Vorderreifen leicht verbogen. Der andere Unfallbeteiligte fuhr weiter, ohne stehen zu bleiben.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Altötting unter der 08671/9644-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare