Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfall zwischen Leichtfahrzeug und Fahrrad

Altöttinger (20) rammt Fahrradfahrer (51) mit Leichtfahrzeug

Wegen Missachtung eines Verkehrsverbots verursachte ein 20-jähriger Altöttinger den Sturz eines 51-jährigen Fahrradfahrers.

Meldung im Wortlaut

Altötting - Am Dienstag gegen 21.05 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten Fahrzeugen in der Kardinal-Wartenberg-Straße. Ein 20-jähriger Altöttinger befuhr hierbei die Kardinal-Wartenberg-Straße mit einem vierrädrigen Leichtfahrzeug in nördlicher Richtung. An der Kreuzung zur Josef-Neumeier-Straße fuhr er allerdings trotz bestehendem Verkehrsverbot geradeaus in Richtung Schulzentrum.

Zeitgleich kam ihm allerdings ein 51-jähriger Altöttinger auf seinem Fahrrad entgegen. Trotz angeschalteter Beleuchtung am Fahrrad erkannte der 20-jährige den Fahrradfahrer zu spät. Er versuchte noch auszuweichen, rammte den Fahrradfahrer hierbei jedoch, sodass dieser zu Sturz kam.

Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt, musste aber vor Ort nicht ärztlich versorgt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 750 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska / dpa

Kommentare