Verkehrsunfall mit Haftantrag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tüßling - Erst beging der 24-Jährige nach seinem Auffahrunfall Fahrerflucht. Als Beamte der Polizei Altötting den Täter ermittelten, stellten sie fest: Kein Führerschein, aber Haftbefehl.

Am Montag, 14.00 Uhr kam es auf der Bahnhofstraße zu einem Auffahrunfall mit geringem Sachschaden von ca. 600 Euro. Ein 24-jähriger Mann aus Burgkirchen war mit einem Pkw auf den Pkw einer 45-jährigen Frau aus Polling aufgefahren. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der 24-Jährige fuhr gleich nach dem Unfall davon. Er konnte später ermittelt werden. Dabei stand er noch deutlich unter Alkoholeinwirkung. Der Alkotest ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

In der Kreisklinik Altötting wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Im Dezember 2009 wurde er wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Gegen dieses Urteil hatte er Widerspruch eingelegt.

Aufgrund des Sachverhaltes wurde die Staatsanwaltschaft Traunstein verständigt. Von der Staatsanwaltschaft wurde daraufhin Haftantrag gestellt. Der 24-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Landshut eingeliefert.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser