Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Fußgängerin

Burghausen - Eine 65-Jährige aus Burghausen wollte die Straße überqueren und nutzte zu diesem Zweck eine Lücke zwischen zwei parkenden Autos. Eine Autofahrerin sah sie nicht rechtzeitig - Crash!

Am Montag, gegen 14 Uhr, fuhr eine 49-jährige Frau in Burghausen auf der Robert-Koch-Straße von der “Bayerischen Alm” kommend in Richtung Englkreuzung.

Kurz nach der Kreuzung mit der Unghauser Straße waren am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß mehrere Fahrzeuge geparkt. Als die Burghauserin an den geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr, trat plötzlich eine Fußgängerin zwischen zwei Fahrzeugen hervor und wollte die Fahrbahn überqueren. Bei der Fußgängerin handelte es sich um eine 65-jährige Frau aus Burghausen. Trotz einer Vollbremsung konnte die Pkw-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig anhalten und die Fußgängerin wurde mit der Fahrzeugfront erfasst. Durch den Anstoß wurde die Fußgängerin zu Boden gestoßen und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Die Frau erlitt eine Platzwunde am Kopf und eine Gehirnerschütterung. Zur Behandlung wurde sie in die Kreisklinik Burghausen eingeliefert. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser