Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

+

Zangberg - Ein 20-jähriger Audi-Fahrer aus Neumarkt-St. Veit wurde am Freitag bei einem Unfall schwerst verletzt. Er schleuderte in den Gegenverkehr. **Erstmeldung mit Bildern & Video**

Erstmeldung mit Bildern & Video

Am 14. Oktober gegen 7.10 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit mit einem Audi die Staatsstraße 2091 von Lohkirchen kommend in Richtung Zangberg. In einem kurvenreichen Abschnitt kurz vor der Abzweigung nach Landenham kam der Audi-Fahrer im Auslauf einer Rechtskurve vermutlich geschwindigkeitsbedingt ins Schleudern und auf die linke Spur und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Daimler Mercedes zusammen, der von einem 59-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Schnaitsee gelenkt wurde.

Während der Daimler-Fahrer und seine 57-jährige Beifahrerin (beide angeschnallt) leicht verletzt ins Krankenhaus kamen, wurde der Audi-Fahrer (alleine im Fahrzeug und ebenfalls angeschnallt) in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befeit werden. Mit schwersten Verletzungen wurde der Mann mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde vom Unfall in Kenntnis gesetzt.

Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 18.500 Euro.

Neben den eingesetzten Feuerwehren von Ampfing, Zangberg und Lohkirchen, die mit mehreren Fahrzeugen und etlichem Personal an der Unfallstelle waren, war auch die Straßenmeisterei Ampfing vor Ort.

Die Staatsstraße 2091 war bis ca. 10.45 Uhr total gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser