Verdächtige Person im Kindergarten ermittelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Ein junger Mann hielt sich bereits am 19. Mai unbefugt in einem Kindergarten auf. Was der Mann dort wollte, war zunächst unklar - jetzt wurde er aber ermittelt.

Aufgrund einer genauen Zeugenbeschreibung gelang es der Polizeiinspektion Altötting einen jungen Mann zu ermitteln, der sich ohne zunächst nachvollziehbaren Grund am 19. Mai im Gebäude des Kindergartens am Harter Weg aufgehalten hatte.

Der 17-jährige Töginger – früher selbst Besucher des Kindergartens – war am Donnerstag, den 19. Mai, gegen Mittag von starker Übelkeit befallen worden und hatte, um sich zu übergeben, den dortigen, ihm von früher bekannten Toilettenbereich aufgesucht. Dort war er nach seinen Angaben kurz zusammengesunken, vom Kindergartenpersonal aufgefunden und des Hauses verwiesen worden.

Weitere Anhaltspunkte für andere strafbare Handlungen konnten durch die polizeilichen Ermittlungen nicht festgestellt werden. Gegen den Mann wird Strafanzeige wegen des Verdachtes des Hausfriedensbruchs erstattet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser