40.000 Euro-Traktor ausgebrannt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterreit - Am Samstag fing ein Ackerschlepper während Feldarbeiten Feuer. Das Fahrzeug stand komplett in Flammen und wurde total zerstört. Der Landwirt blieb unverletzt: 

Während Feldarbeiten kam es im Gemeindebereich Unterreit, Ortsteil Holling, am frühen Samstagnachmittag zu einem Brand eines Ackerschleppers. Der Grund dürfte ein technischer Defekt im Motorraum sein, der zu einem Komplettbrand des Zugfahrzeuges führte. Obwohl der  57-jährigen Landwirts  das Qualmen sofort bemerkte, konnte der beginnende Brand auch durch den Einsatz eines Feuerlöschers nicht mehr gelöscht werden.

Traktor stand komplett in Flammen

Noch bevor die Feuerwehr das zu bearbeitende Feld des Landwirtes erreichte, stand dessen Traktor komplett in Flammen. Es konnte nur noch Schadensbegrenzung hinsichtlich des Erdreiches geleistet werden.

Vor den Augen des sichtlich mitgenommenen Landwirtes brannte dessen hochwertiges Fahrzug komplett aus.

Zur Löschung des Brandes und zum Ausbaggern des in Mitleidenschaft gezogenen Erdreichs waren die Freiwilligen Feuerwehren Babensham und Wang mit insgesamt 30 Personen und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Glücklicherweise wurde durch den Brand niemand verletzt.

Am Traktor entstand durch den Brand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser