Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rund 10.000 Euro Schaden

Verkehrsunfall auf der B299 bei Unterneukirchen

Am 2. Oktober gegen 16 Uhr ereignete sich auf der B299 ein Verkehrsunfall bei Unterneukirchen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Unterneukirchen - Ein 20-jähriger Mann aus Winhöring wollte mit seinem VW Golf nach von der Kreisstraße 6 kommend auf die Bundesstraße einfahren.

Hierbei erkannte er einen 37-jährigen Mann aus Waging am See, welcher mit seinem VW Sharan von Garching a.d. Alz kommend in Fahrtrichtung Altötting unterwegs war. Der Waginger blinkte aufgrund eines beendeten Überholvorgangs nach rechts, um nach dem Überholten wieder einzuscheren. Diesen Vorgang erkannte der 20-jährige Winhöringer und war der Meinung, dass der Waginger nach rechts in die Kreisstraße abbiegen wollte. Daher fuhr der 20-jährige Mann auf die Bundesstraße ein.

Da der Waginger auf der B299 seine Fahrt fortsetzte, kam es kurz darauf zu einem Auffahrunfall, zwischen den beiden Fahrzeugen. Die Fahrzeuge waren aufgrund des Schadens nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Den 20-jährigen Winhöringer erwartet aufgrund des Vorfahrtsverstoßes ein Bußgeld.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Armin Weigel

Kommentare