Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall zwischen Unterneukirchen und Altötting

Neuöttinger passt nicht auf: Vier Verletzte und hoher Schaden auf B299

Rettungswagen Rotes Kreuz
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Unterneukirchen - Am Samstag (6. November) ereignete sich gegen 15.40 Uhr auf der B299 zwischen Unterneukirchen und Altötting auf Höhe Osterwies ein Auffahrunfall.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Aufgrund eines vorausfahrenden Traktors wurde der Verkehr verlangsamt, wodurch Kolonnenverkehr entstand. Ein 67-jähriger Neuöttinger registrierte dies nicht rechtzeitig und fuhr auf das Fahrzeug eines 38-jährigen Unterneukirchners auf .Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl die beiden Unfallbeteiligten, als auch die beiden Beifahrer des 67-Jährigen leicht verletzt. Alle vier kamen ins Krankenhaus Altötting.

Die beiden Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden in geschätzter Höhe von 25.000 Euro und mussten abgeschleppt werden. Ein Fahrzeug der Feuerwehr Altötting, welches zufälligerweise an der Unfallörtlichkeit vorbeikam, nahm sich der Verkehrsregelung und Absicherung an.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Kommentare