Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brandalarm in Unterneukirchen

Glimmende Zigarette in Mülleimer löst großen Feuerwehreinsatz aus

Am Donnerstag (11. November), gegen 18.39 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle ein Brandalarm in einem betreuten Wohnen in Unterneukirchen ein.

Unterneukirchen - Eine Pflegekraft stellte in einem Aufenthaltsraum eine Rauchentwicklung fest und konnte die Ursache zunächst nicht klären. Sie verständigte darauf umgehend den Feuerwehrnotruf.

Darauf erst entdeckte die Pflegekraft die Rauchquelle. In der Küchenzeile des Aufenthaltsraums qualmte ein Abfalleimer. Die Pflegekraft trug den verschmorten Müllbeutel ins Freie.

Es besteht der Verdacht, dass ein Bewohner seine noch glimmende Zigarette unsachgemäß im Mülleimer entsorgte.

Es entstand kein Rauch- oder Brandschaden. Es wurde niemand verletzt. Aufgrund der zunächst unklaren Lage wurden für dieses Einsatzobjekt zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert. Der Einsatz der Feuerwehren aus Unterneukirchen, Garching, Wald a.d.Alz, Burgkichen, Mörmoosen, Altötting und von Fachberatern des THWs und des Landratsamtes Altötting war nicht mehr erforderlich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare