Eskalation auf der Straße bei Unterneukirchen

Gedrängelt, verfolgt und ins Gesicht geschlagen - Polizei stoppt Autofahrer

+
Körperverletzung nach Nötigung im Straßenverkehr

Unterkirchen/Altötting - Ein Spektakuläres Geschehen ereignete sich am 27. November gegen 18.45 Uhr im Straßenverkehr. Ein Verkehrsteilnehmer provozierte, beleidigte und schlug im Anschluss den vorausfahrenden Fahrer

Meldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 27. November, gegen 18.45 Uhr, kam es zuerst auf der Strecke zwischen Altötting und Unterneukirchen in Fahrtrichtung Unterneukirchen zu mehreren Nötigungen im Straßenverkehr. 

Hierbeifuhr der Fahrer einesVW-Amarok mit Münchener Kennzeichen, einem anderen Verkehrsteilnehmer mehrmals dicht auf, überholte diesen und bremste ihn mehrmals aus. Danach verfolgte der VW-Fahrer den anderen Verkehrsteilnehmer bis nach Unterneukirchen und beleidigte diesen

Danach schlug dieser unvermittelt dem Fahrer des anderen Fahrzeugs ins Gesicht. Dem Fahrer des VW-Amarok droht eine Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr.

Pressebericht der Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT