Drei Verletzte und 100.000 Euro Sachschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neuötting - Drei Verletzte und 100.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz von mehreren Unfällen am Freitgabend auf der glatten A94 bei Neuötting.

Am Freitag um 17.45 Uhr, fuhren zwei Pkw hintereinander auf der A94 von Marktl in Richtung Mühldorf. Den Angaben der Unfallbeteiligten und dem Spurenbild zufolge, kamen sie auf nasser Fahrbahn ins Schleudern. Die beiden Fahrzeuge prallten zusammen und kamen auf der Überholspur zum Stehen. Bei dem Unfall wurden die Fahrzeuge stark beschädigt. Von den Insassen wurde niemand verletzt

Ein nachfolgendes drittes Fahrzeug konnte auf der rechten Fahrspur noch an der Unfallstelle vorbei fahren. Ein diesem Fahrzeug folgender vierter Pkw kam beim Bremsen ins Schleudern und berührte das vorausfahrende Fahrzeug. Sodann schleuderte der Pkw gegen die Mittelleitplanke und von dort wieder nach rechts. Der Pkw schleuderte noch weiter und prallte erneut gegen das vorausfahrende Fahrzeug. Durch die Wucht des Anstoßes wurden die beiden Fahrzeuge stark beschädigt.

Die drei Insassen wurden in Ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des schleudernden Pkw wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Eggenfelden eingeliefert. Seine Beifahrerin wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der andere Unfallbeteiligte wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf gebracht. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Anschluss ereigneten sich noch drei weitere Folgeunfälle. Drei Pkw kamen zunächst zwar an den beiden Unfallstellen vorbei, kamen aber auch ins Schleudern und prallten hintereinander in die Leitplanken. Bei diesen Unfällen wurde niemand verletzt.

Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden an den Fahrzeugen von ca. 100.000 Euro. Fünf Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wurden ca. 30 Meter Leitplanke beschädigt. Die Feuerwehren Marktl, Marktlberg, Alzgern, Burghausen und Neuötting waren vor Ort im Einsatz. Die Straßenmeisterei Neuötting war ebenso zur Sicherung der Unfallstelle, sowie der Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Die A94 war ca. drei Stunden in Richtung München total gesperrt.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein/Dienstsitz Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser