Unfallserie auf der A94

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging/Altötting - Ein 28-Jähriger prallte aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gegen die Mittelleitplanke. Fahrzeugteile des Pkws verursachten daraufhin weitere Unfälle. **Erstmeldung mit Bildern**

Am Dienstag gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Töginger mit seinem BMW die A94 von Töging in Richtung Altötting. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Von dort schleuderte er nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und an der Böschung zum Stehen.

Da sein Pkw durch die Wucht des Aufpralls gegen die Mittelleitplanke stark beschädigt wurde, befanden sich Fahrzeugteile auf der gesamten Fahrbahn. Drei nachfolgende Pkw-Fahrer konnten den herumliegenden Teilen nicht ausweichen. Dabei wurden auch diese Fahrzeuge beschädigt.

Der entstandene Schaden beträgt ca. 17.000 Euro. Ein Lkw-Fahrer konnte seinen Lkw-Anhänger-Zug noch vor der Gefahrenstelle abbremsen. Dies bemerkte eine nachfolgende Pkw-Fahrerin aber zu spät und streifte den Lkw. Dadurch wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Dieser Schaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Bei den Unfällen wurde niemand verletzt. Die Autobahnmeisterei sicherte zusammen mit der Autobahnpolizei die Unfallstelle ab, leitete den Verkehr vorbei und war bei Reinigungsarbeiten im Einsatz. Ein Fahrstreifen der A94 musste wegen Säuberung der Straße und Bergung des BMW jedoch für ca. eine Stunde gesperrt werden.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser