Unfall auf der "Rennstrecke"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ampfing – Seit einem tödlichen Unfall ist die Schickinger Straße in Ampfing auf 70 km/h beschränkt. Jetzt ereignete sich, auf der als Rennstrecke bekannten Straße, wieder ein Unfall.

Am Mittwoch gegen 8.00 Uhr befuhr ein 30-jähriger Ampfinger mit seinem Pkw Fiat die Schickinger Straße ortsauswärts. An der Einmündung zur bevorrechtigten Gemeindeverbindungsstraße Holzheim – Neuhaus übersah er einen von links kommenden Pkw Renault, der von einem 61-jährigen Töginger gesteuert wurde.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt und vorsorglich mit dem BRK ins Kreiskrankenhaus Mühldorf verbracht. Der Schaden an den Pkw beläuft sich auf insgesamt ca. 10.000 Euro.

Zeuge des Unfalls war ein Beamter der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, der in diesem Bereich eine Radarkontrolle durchführte. Die Gemeindeverbindungsstraße wurde nach einem tödlichen Unfall auf 70 km/h beschränkt und ist als Rennstrecke bekannt.

Bei der letzten Messung Ende Juli wurden an dieser Stelle 78 Fahrzeugführer verwarnt, gegen 17 wurde Anzeige erstattet. Der Schnellste war damals mit 125 km/h unterwegs. Bei diesem Unfall spielte allerdings die Geschwindigkeit keine Rolle.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser