Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A94 bei Heldenstein

Vermutlich ein technischer Defekt - Auto schleudert gegen Leitplanke

Auf der A94 in Fahrtrichtung München kam es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall. Vermutlich brachte ein technischer defekt das Auto zweier Sylter ins Schleudern. Sie landeten in der Mittelleitplanke.

Die Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf im Wortlaut:

A94/Heldenstein - Am Mittwoch gegen 14.45 Uhr kam es auf der A94 in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Ein 60-jähriger Sylter kam auf Höhe der Anschlussstelle Heldenstein vermutlich auf Grund eines technischen Defekts mit seinem Pkw ins Schlingern. Er schleuderte gegen die Mittelleitplanke und kam dann auf der linken Spur zum Stehen.

Bei dem Anprall wurden der Fahrer, sowie seine 58-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. An dem Pkw entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs wurde durch die Autobahnmeisterei die linke Spur in Richtung München für etwa eine Stunde gesperrt. Es kam jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare