Unfall bei Gigling: Schwächeanfall schuld?

+

Tacherting - Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und fast 20 000 Euro Schaden. War ein Schwächeanfall der Grund für den schweren Unfall? **Erstmeldung mit Fotos**

Am 13. Juni, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 83-jähriger Mann aus Tyrlaching mit seinem VW Golf die Kreisstraße TS 42 von Palling kommend in Richtung Giglinger Kreuzung. Vermutlich verlor er durch einen Schwächeanfall die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet hierbei auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein Nissan, gelenkt von einem 27-jährigen Garchinger, entgegenkam. Dieser konnte noch nach rechts ausweichen und einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Die Fahrzeuge streiften sich aber seitlich, so dass der Nissan ins Schleudern kam und anschließend nach links von der Fahrbahn abkam.

Zur Erstmeldung mit Fotos

Hinter dem Garchinger fuhr ein 30-jähriger Mann aus Surberg in einem Audi. Auch er konnte dem entgegenkommenden VW gerade noch nach rechts in die Wiese ausweichen, wobei es jedoch am linken hinteren Fahrzeugeck zum Zusammenstoß kam.

Der 83-Jährige wurde noch am Unfallort vom verständigten Notarzt reanimiert und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein verbracht. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Trostberg eingeliefert, das sie nach einer ambulanten Behandlung aber noch am selben Abend verlassen konnten.

An der Unfallstelle war die Feuerwehr Feichten zur Straßensperrung und Reinigung eingesetzt. Der Gesamtschaden an allen drei Fahrzeugen beläuft sich auf circa 19 500 Euro.

Presseinformation Polizeiinspektion Burghausen

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser