„Betrunkenes Gespann“ in Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Zu einem ungewöhnlichen Unfall wurde die Polizei Waldkraiburg am frühen Samstagmorgen gerufen: Ein BMW-Fahrer schleppte seinen betrunkenen Spezl ab...

Die Polizei Waldkraiburg erhielt am Samstag gegen 5.30 Uhr den Hinweis, dass ein Auto in der Franz-Liszt-Straße gegen einen Baum gefahren sei und der Fahrer eine betrunkenen Eindruck mache.

Beamte der Polizei Waldkraiburg stellten bei Eintreffen an der Unfallstelle ein sehr merkwürdiges Gespann fest: Ein BMW zog einen mit blockierender Felge auf dem Asphalt kratzenden unfallbeschädigten Opel über die Bayernbrücke, wobei dieses Gespann bei dieser Aktion fast die komplette Fahrbahn brauchte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten bei der Anhaltung fest, dass beide Fahrer erheblich alkoholisiert waren.

Die Werte betrugen beim 53-jährigen BMW-Fahrer 1,2 Promille, bei dem 54-jährigen Fahrer des Opels sogar knappe 2 Promille. Es stellte sich heraus, dass der Opel-Fahrer aufgrund alkoholbedingter Fahruntüchtigkeit in der Franz-Liszt-Straße einen Baum gerammt und dabei seinen Pkw derart ramponiert hatte, dass an ein Weiterfahren nicht mehr zu denken war. Er rief sofort seinen Spezl an, damit ihm dieser aus dieser misslichen Lage helfen solle. Dieser war auch sofort zur Stelle und zog mit seinem BMW den Opel des Freundes von der Unfallstelle weg... bis ihn die Polizeistreife sah.

Bei beiden Fahrern wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Beide müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Strafgesetzbuch verantworten. Den Führerschein sind auch beide erst mal los.

Pressemeldung PI Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser