B12: 86-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn

+

Heldenstein - Ein 86-Jähriger geriet am Montag mit einem Leih-Opel auf der B12 auf die Gegenfahrbahn, ein Sattelzug musste in den Straßengraben ausweichen.

Gegen 13.50 Uhr fuhr der 86-jährige Mann aus Niederbayern auf der B12 in Richtung München. Zu selben Zeit befuhr ein tschechischer Sattelzug, gelenkt von einem 36-jährigen Mann aus Tschechien, beladen mit 25 Tonnen Papier, die B12 in entgegengesetzte Richtung.

Im Baustellenbereich knapp 500 Meter vor der Ausfahrt Heldenstein, die Geschwindigkeit ist hier wegen der Baustelle auf 50 km/h begrenzt, kam der Opel-Fahrer aus bislang nicht geklärter Ursache komplett auf die Gegenfahrspur. Der entgegenkommende Sattelzug-Fahrer reagierte sofort und wich nach rechts aus, so dass er einen Frontalzusammenstoß mit dem Opel vermeiden konnte. Trotzdem kollidierte er mit der Zugmaschine seitlich mit der linken Front des Pkw.

Durch das Manöver kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb neben der Fahrbahn in einer Wiese stehen. Der Lkw-Fahrer war angeschnallt und blieb unverletzt. Der Opel-Fahrer war ebenfalls angeschnallt und kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Er konnte zum Unfallhergang noch nicht befragt werden.

Am Lkw wurde durch den Unfall die Vorderachse des Aufliegers gebrochen und die Zugmaschine im Bodenbereich stark deformiert; der Sachschaden liegt bei ca. 100.000 Euro. Am Opel wurde die linke Front und die linke Seite stark beschädigt; der Sachschaden beträgt ca. 25.000 Euro.

Beim Unfall wurde der Tank des Sattelzugmaschine beschädigt und es liefen ca. 300 Liter Diesel aus. Bei der Unfallstelle handelt es sich um ein Wasserschutzgebiet; das Landratsamt Mühldorf und das Wasserwirtschaftsamt wurden verständigt. Nach der Bergung des Sattelzuges, zu der mit Hilfe der Straßenmeisterei Ampfing und der alarmierten Feuerwehr Heldenstein der Verkehr in Richtung Passau für fast drei Stunden komplett umgeleitet werden musste und der Verkehr in Richtung München mit stärkeren Behinderungen über eine Spur der Baustelle vorbeigeleitet werden konnte, wurde eine Containerladung Erdreich abgetragen. Der Schaden durch das ausgelaufene Diesel beträgt ca. 3000 Euro.

Pressemeldung PI Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser