Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Freitagabend auf der B20

Unfall zwischen Burghausen und Burgkirchen: Motorradfahrer (33) schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 21. Mai, gegen 20.30 Uhr, auf der B20 im Bereich der Senke zwischen Burghausen und Burgkirchen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mehring - Aus bislang unbekannten Gründen, kam ein 33-jähriger Motorradfahrer, welcher sich in Fahrtrichtung Burgkirchen fortbewegte, nach links in den Gegenverkehr. Ein sich in Fahrtrichtung Burghausen annäherndes Fahrschulauto konnte den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Motorradfahrer aus Burgkirchen, wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Er erlitt vermutlich mehrere Frakturen. Nach einer erfolgten notärztlicher Behandlung vor Ort, wurde dieser zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Altötting gebracht.

Der Fahrschüler zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Der Fahrlehrer blieb unverletzt.

Im Zuge der Unfallaufnahme und Versorgung der Beteiligten, musste die B20 durch Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Mehring und Burgkirchen für fast 2 Stunden beidseitig gesperrt werden.

Insgesamt entstand an dem Kleinkraftrad und dem VW, ein Sachschaden von circa 18.500€.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch

Kommentare