Radfahrer knallte mit Kopf gegen Scheibe

Ampfing - Bei einem Radfahrer haben offenbar die Bremsen versagt. Beim Abbiegen geriet er aufgrund der hohen Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn - und es kam zum Zusammenstoß.

Am Donnerstag, 20. März, gegen 15.20 Uhr war ein 35-Jähriger mit einem Rennrad der Marke Kneißl auf der Mobil-Oil-Straße unterwegs. Er bog nach rechts in die Richard-Wagner-Straße ein, auf der ihm ein 46-Jährigen aus dem Gemeindebereich Aschau/Inn in seinem Hyundai entgegenkam.

Beim Einbiegen in die Richard-Wagner-Straße geriet der Radfahrer aufgrund seiner Geschwindigkeit und eigenen Angaben zu Folge wegen des Versagens seiner Fahrradbremsen auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen den Hyundai. Dabei prallte der Radfahrer mit seiner Schulter und dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos.

Trotz der Tatsache, dass der Radfahrer keinen Helm trug, erlitt er kaum Verletzungen. Mit dem BRK wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, das er aber nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte.

Der Autofahrer war angeschnallt und blieb unverletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser