Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 10. Mai in Tüßling

Lkw schiebt Auto einer Frau (26) über die Straße

Am 10. übersah ein LKW-Fahrer in Tüßling eine hinter ihm parkende Frau. Er wollte rückwärts wenden und krachte gegen die Stoßstange der 26-Jährigen. Dabei schob er sie noch ein Stück über die Straße. Niemand wurde verletzt.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Tüßling - Am 10. Mai ist es gegen 7 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Tüßling gekommen, bei dem keiner der Beteiligten verletzt wurde. Der Unfallverursacher, ein 59-jähriger georgischer Staatsangehöriger, fuhr mit seinem Lkw samt Auflieger die Kreisstraße AÖ 12 von Altötting aus kommend in Fahrtrichtung Tüßling entlang. Die Geschädigte, eine 26-jährige Grabenstätterin fuhr mit ihrem Pkw hinter dem Lkw.

Der Lkw-Fahrer bemerkte mitten auf der Kreisstraße, dass er in die falsche Richtung fährt und entschloss sich zu wenden. Hierzu blieb er einfach auf der Kreisstraße stehen und fuhr rückwärts, um anschließend in eine Hofeinfahrt einzufahren und dort zu wenden. Die Geschädigte bemerkte, dass der Lkw stehen blieb und bremste selbst ihren Pkw soweit ab, bis sie zum Stillstand kam und stand hinter dem Lkw.

Dies sah der Lkw-Fahrer nicht und übersah die hinter ihm stehende 26-jährige, so dass er mit seinem Auflieger rückwärts in die Stoßstange des Pkws der Geschädigten fuhr und diese anschließend sogar noch ein Stück nach hinten schob. An dem Lkw entstand nur ein geringer Sachschaden von ca. 100 Euro. Der Sachschaden am Pkw der Geschädigten beläuft sich jedoch auf ca. 2000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare