Fischsterben in Fischzucht bei Tüßling

Tonnenweise Fische verendet: 150.000 Euro Schaden

Tüßling - Einen schlimmen Vorfall in einer Fischzucht hat es am Wochenende gegeben: Mehrere Tonnen Fische sind verendet - der Schaden ist enorm.

Aus bisher unbekannter Ursache setzte in der Nacht von Samstag, 23. Juli, auf Sonntag, 24. Juli, in einer größeren Fischzucht in Buch bei Tüßling ein Fischsterben größeren Ausmaßes ein. Bis zum Sonntagabend war der gesamte Fischbestand, bestehend aus überwiegend Forellen, aber auch Huchen u.a., verendet.

Bei dem Bestand handelte es sich möglicherweise um etwa 15 Tonnen Fische mit einem Gesamtwert von etwa 150.000 Euro. Zur Klärung der Ursache hat das Landratsamt Altötting und das Wasserwirtschaftsamt Ermittlungen aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser