Tschechischer "Rennfahrer" überholt die Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Ein 37-jähriger Tscheche hat die Staatsstraße mit seiner Rennstrecke verwechselt: Mit 90 km/h raste er durch Burghausen - direkt an einem Polizeiauto vorbei.

Am vergangenen Donnerstag, den 31. Oktober, gegen 23 Uhr, befuhr ein Fahrzeug mit tschechischer Zulassung die Staatsstraße 2107 von Burgkirchen kommend in Richtung Burghausen, als ihm offenbar eine Zivilstreife des Einsatzzuges Traunstein mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit zu langsam vorausfuhr.

Mit ungebremster Geschwindigkeit und unter Missachtung der dortigen schraffierten Fläche überholte der Tscheche die Beamten, so dass diese anschließend nur mit Mühe dem Fahrzeug nachfolgen konnten.

Als das Fahrzeug im Ortsbereich Burghausen weiterhin mit etwa 90 km/h fuhr, wurde es einer Kontrolle unterzogen. Der 37-jährige Tscheche, von Beruf tatsächlich Rennfahrer, kam gerade von einem Rennen und wollte sich offensichtlich die weite Heimreise durch die schnellere Fahrweise etwas verkürzen.

Stattdessen hat er diese um ein erhöhtes Bußgeld in Form einer Sicherheitsleistung verteuert.

Pressemeldung der OED Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser