Fahrer bei Traunreut fuhr einfach weiter

Tätersuche nach rücksichtslosem Verhalten: Junger Hund wird überfahren und stirbt

Der Abend des 3. Februar endete sehr grausig für die Besitzer eines Hundes. Bei einem Spaziergang lief das Haustier über die Straße und wird von einem unbekannten Fahrer überfahren. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Täter.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Traunreut - Am 3. Februar gegen 18.30 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Hund und einem Fahrzeug auf der Staatsstraße 2104, auf Höhe Einfahrt Geothermiekraftwerk, Nähe Weisbrunn. Der nicht angeleinte Hund rannte aus ungeklärter Ursache auf die Fahrbahn und wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeug erfasst. Der Hund blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Trotz dem schnellen Handeln der Besitzer, verstarb der Hund auf dem Weg zum Tierarzt. Der Fahrzeugführer fuhr mit seinem beschädigten Fahrzeug ohne anzuhalten weiter und kümmerte sich nicht um den Hund. Auch ein zweites Fahrzeug hielt nicht an, sondern fuhr weiter. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/86140 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare